INSTITUT FÜR

SOZIALWISSENSCHAFTEN


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Ansprechpartnerin

Mareike Tudor, M.A.
Institut für Sozialwissenschaften
Seminarstraße 33
49074 Osnabrück

Raum: 04/211

Bürotage: Montag - Donnerstag

Sprechstunde: Telefonisch oder per Email (Video-oder Präsenzsprechstunde n.V.)

  • Mo 9-12 Uhr, 14-15:30 Uhr
  • Di 9-12 Uhr, 14-15:30 Uhr
  • Mi 9-12 Uhr, 14-15:00 Uhr
  • Do 9-12 Uhr

Tel.: 0541 969-4381
international@sozialwiss.uni-osnabrueck.de

Sprachnachweise

Sprachkenntnisse in Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch können in vielen Fällen über ein DAAD-Sprachzeugnis nachgewiesen werden.

(frühzeitig vorher via studip anmelden)

Nähere Informationen finden Sie auf den Webseiten des Sprachenzentrums

Bewerbung und Organisatorisches

Bewerbung für Erasmus+ Kooperationen und Fachbereichspartnerschaften

Zweite Auswahlrunde: Noch bis zum 10.03.2024 auf verbleibende Plätze bewerben!

Da noch viele attraktive Plätze an den Partneruniversitäten des Instituts für Sozialwissenschaften frei sind, werden diese in einer zweiten Auswahlrunde noch einmal ausgeschrieben. Die Liste der freien Plätze gibt es hier: Erasmus+ Partneruniversitäten Sozialwissenschaften Restplätze 2024/25

Die Bewerbungsfrist für die Restplätze ist der 10.03.2024. Diese Frist bezieht sich sowohl auf Auslandsaufenthalte im Wintersemester 2024/25 als auch im Sommersemester 2025 (es gibt keinen zusätzlichen Bewerbungstermin für das SoSe) und gilt nur für die hier aufgelisteten Erasmus+ Kooperationen (nicht für Hochschulkooperationen über das International Office). Ansonsten sind die untenstehenden Hinweise und Vorgaben zu den Bewerbungsunterlagen zu beachten.

 

Bei der Bewerbung für ein Auslandsstudium an einer Partneruniversität handelt es sich um ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren. Zunächst erfolgt die Bewerbung und Auswahl an der Heimatuniversität (je nach Kooperationsart im Fachbereich oder im International Office). Nach der Auswahl und Zusage für einen Platz werden die Studierenden an der geplanten Gastuniversität nominiert. Anschließend müssen sich die Studierenden dort ebenfalls zu einer bestimmten Frist (je nach Universität individuell) bewerben. Die Entscheidung über die endgültige Zulassung trifft die aufnehmende Universität.

Bei Bewerbungen um einen Platz für ein Auslandsstudium haben Sie die Möglichkeit, sich für drei Universitäten nach Priorität geordnet zu bewerben. Dabei können Fachbereichs-, Erasmus+ und Hochschulpartnerschaften kombiniert werden. Um die Chancen auf einen Auslandsaufenthalt zu erhöhen, ist es empfehlenswert, die Möglichkeit der Mehrfachbewerbung auch zu nutzen! Eine Übersicht über die verfügbaren Kooperationen und Plätze sind auf der Webseite Kooperationen des Fachbereichs zu finden. Informationen zu den Vorteilen und generellen Bewerbungsbedingungen des Erasmus+ Programms finden Sie auf den entsprechenden Webseiten des Internationale Office.

Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbung besteht aus einer Onlinebewerbung sowie weiteren Begleitdokumenten (Lebenslauf, Transcript of Records, Motivationsschreiben, vorläufige Kursliste, Sprachnachweise). In der Onlinebewerbung können bis zu drei Wünsche für Gastuniversitäten angegebenen sowie der Erasmus+ Zuschuss beantragt werden. Die Begleitdokumente müssen sowohl in der Onlinebewerbung hochgeladen als auch im PDF-Format zusammen mit dem unterschriebenen Onlinebewerbungsformular per Email bei Mareike Tudor (mareike.tudor@uos.de) im Büro für Auslandsstudium & internationale Kooperationen des FB01 eingereicht werden. Unterlagen in Papierform sind nicht erforderlich. Bitte beachten Sie die weiteren Informationen und Hinweise zur Bewerbung /Erasmus Application Instructions (in English).

Ablaufplan und Checkliste für ERASMUS+ Auslandsaufenthalte /Checklist and Timeline for Studying Abroad with Erasmus+ (in English)

ACHTUNG: Bewerbungen für Hochschulkooperationen sind bei Frau Teutloff im International Office einzureichen.

Auswahlkriterien

Die Auswahl der Studierenden erfolgt anhand folgenden Kriterien:

  • Sprachkenntnisse (in der Landes- und/oder Unterrichtssprache)
    - über Sprachkurse oder Spachzertifikate
  • Akademische Qualifikation (insbesondere anhand der Noten im bisherigen Studienverlauf)
    - Notennachweise im Transcript of Records
    - bei einem bereits abgeschlossenen Bachelor-Studium Nachweis über das Bachelor-Zeugnis sowie das dazugehörige Transcript of Records
  • Studienvorhaben (vor allem vermittelt über das Motivationsschreiben)
    - akademisches oder sonstiges Interesse am Auslandsaufenthalt
    - Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt
    - Durchführbarkeit des Auslandsaufenthalts an der jeweiligen Partneruniversität

Bewerbungsverfahren an Partneruniversitäten

Sofern Sie von uns für ein Auslandsstudium ausgewählt werden, nominieren wir Sie im Anschluss fristgerecht bei der jeweiligen Partneruniversität. Anschließend ist es zusätzlich erforderlich, dass Sie am Bewerbungs- bzw. Einschreibungsverfahren unserer Partneruniversitäten teilnehmen.

Über die letztendliche Zulassung/Ablehnung entscheidet dann die Partneruniversität selbständig!

Bitte denken Sie daran, auch die Bewerbungsformulare der Partneruniversität rechtzeitig auszufüllen, sobald Sie dazu aufgefordert werden. Auch wenn sich häufig Doppelungen zum Osnabrücker Bewerbungsverfahren ergeben und Sie manche Unterlagen eventuell zweimal einschicken müssen, ist die erfolgreiche Teilnahme am (Online-)Bewerbungsverfahren der Partneruniversität zwingende Voraussetzung für die endgültige Zulassung!