INSTITUT FÜR

SOZIALWISSENSCHAFTEN


Navigation und Suche der Universität Osnabrück

International visitors


Hauptinhalt

Topinformationen

Aktuelle Mitteilungen aus dem Institut

You must either specify a string src or a File object.

DAAD-Preis für besondere Leistungen

Auszeichnung geht an DRZ-Studierenden Mohamed Moheeb Ahmed aus Ägypten

Der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) ging in diesem Jahr an der Universität Osnabrück an den Masterstudierenden Mohamed Moheeb Ahmed aus Ägypten. Am Donnerstagabend verliehen Universitätspräsident Wolfgang Lücke und Vize-Präsidentin für Studium und Lehre, Martina Blasberg-Kuhnke, Herrn Ahmed in der Aula des Osnabrücker Schlosses feierlich die Urkunde des DAAD-Preises. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.


Sandra Wienand, Koordinatorin des Helmut-Schmidt-Programms des DAAD, gratulierte Herrn Ahmed während der Feierstunde im Osnabrücker Schloss.

Herr Ahmed studiert seit dem Wintersemester 2016/17 im internationalen Masterstudiengang „Demokratisches Regieren und Zivilgesellschaft“ (DRZ) und ist Stipendiat im vom DAAD geförderten „Helmut-Schmidt-Programm“  (Link zur Website). Herr Ahmed hat nicht nur herausragende Studienerfolge erzielt und sich als engagierte und gewissenhafte studentische Hilfskraft am Institut für Sozialwissenschaften bewiesen, sondern sich darüber hinaus ehrenamtlich beim Caritasverband in Osnabrück eingebracht. Dort unterstützt er Geflüchtete bei Behördengängen und Übersetzungen.

WORKSHOP: Forschung mit Daten der amtlichen Statistik - Einführung und Praxistipps

„Das Forschungsdatenzentrum der statistischen Ämter der Länder (FDZ) ist die Schnittstelle zwischen amtlicher Statistik und akademischer Wissenschaft. Ziel des Workshop ist es, die Teilnehmenden für die Herausforderungen zu sensibilisieren, die die Daten der amtlichen Statistik mit sich bringen. So gibt es neben einer allgemeinen Einführung in die amtliche Statistik und des FDZ, eine spezifische Einführung in den Mikrozensus (MZ), der größten, jährlich erhobenen, repräsentativen Haushaltebefragung Europas. In einem zweiten Teil wird das theoretisch erlernte dann mit den echten Daten des MZ weiter erarbeitet und vertieft.“

Dozent: Dr. Hans-Ullrich Mühlenfeld vom statistischen Landesamt NRW

Termin: 25. Januar 2019 ab 11 Uhr

Ort: Seminarstr. 20 (EW), 49074 Osnabrück

Raum: 15/502 (Cip-Pool)

Schreibwerkstatt für Sozialwissenschaftler_innen

Auch im Wintersemester 2018/19 findet in Kooperation mit dem Sprachenzentrum wieder eine Schreibwerkstatt für Studierende des Instituts für Sozialwissenschaften statt.

Das Angebot richtet sich an alle Studierenden, die ihre schriftliche Ausdrucksfähigkeit verbessern möchten. Dabei werden in einem Blockkurs (1 ½ Tage, Fr./Sa.) zunächst allgemeine Grundlagen wiederholt und anschließend erhalten alle Studierenden die Möglichkeit der individuellen Beratung für das jeweilige Anliegen.

Die Schreibwerkstatt wird für Bachelor- und Masterstudierende (jeweils 2 Kurse) angeboten und kann mit 2 ECTS Punkten im Wahlbereich angerechnet werden.

 

WICHTIGER HINWEIS: Pro Blockkurs können max. 10 Studierende teilnehmen. Die Schreibwerkstatt kann nur einmal belegt werden. Sollten Sie nach Anmeldung nicht an dem Kurs teilnehmen können, wird darum gebeten, sich frühzeitig aus der Veranstaltung auszutragen, um anderen eine Teilnahme zu ermöglichen.

 

Die Anmeldung kann ab sofort über Stud.IP erfolgen:

 

Schreibwerkstatt für Sozialwissenschaftler_innen: Kurs A Bachelor (1.137): Fr. 30.11. + Sa. 01.12.2018

Schreibwerkstatt für Sozialwissenschaftler_innen: Kurs B Bachelor (1.138): Fr. 18.01. + Sa. 19.01.2019

Schreibwerkstatt für Sozialwissenschaftler_innen: Kurs A Master (1.139): Fr. 08.02. + Sa. 09.02.2019

Schreibwerkstatt für Sozialwissenschaftler_innen: Kurs B Master (1.140): Fr. 22.02. + Sa. 23.02.2019

Fr. 16-19 Uhr, Sa. 10-15:30 Uhr

Akkreditierung der Studiengänge erfolgreich

Die Studiengänge „Europäische Studien“ (B.A.) und „Europäisches Regieren: Markt – Macht – Gemeinschaft“ (M.A.) sowie die Studiengänge „Sozialwissenschaften“ (B.A.) und „Soziologie: Dynamiken gesellschaftlichen Wandels“ (M.A.) wurden mit einer Auflage erfolgreich akkreditiert.

Die Akkreditierung der Studiengänge „Europäische Studien“ (B.A.) und „Europäisches Regieren: Markt – Macht – Gemeinschaft“ (M.A.) gilt bis zum 30.09.2025.

Die Akkreditierung der Studiengänge „Sozialwissenschaften“ (B.A.) und „Soziologie: Dynamiken gesellschaftlichen Wandels“ (M.A.) ist gültig bis zum 30.09.2024.